Museum Atlantik Wall in Ostende 2. Weltkrieg

Das Museum Atlantik Wall in Ostende ist eines der bekanntesten Museen an der belgischen Küste und zugleich eines der interessantesten. Grundsätzlich bietet Belgien viele unterschiedliche Erlebnisse an, doch gerade das Museum Atlantik Wall wirkt „echt“ und lebendig. Es ist kein staubiges und langweiliges Museum, sondern ein Freilichtmuseum, dass einen halben Tag lang intensiv besucht werden kann. Das freundliche Personal beantwortet Fragen (auch in deutscher oder englischer Sprache) und zu den einzelnen Besichtigungspunkten kann über einen Funksender, der einem beim Eintritt mitgegeben wird (bereits im Eintrittspreis enthalten!) in seiner Landessprache (deutsch, niederländisch oder französisch sowie englisch) Informationen zu den Besichtigungspunkten erfahren. Jeder Punkt hat eine Nummer und der dazu gehörige Text inklusive Kriegsgeräuschen wird dann über das Gerät abgerufen – somit entsteht ein einzigartiges Flair, dass wirklich Spaß macht und dass dafür sorgt, sich das Leben am Atlantik Wall live vorzustellen.

 

Reste Atlantik Wall in Belgien

Reste Atlantik Wall in Belgien

Atlantik Wall – was ist das überhaupt?

Der Atlantik Wall ist die längste deutsche Verteidigungslinie entlang der Nordseeküste im zweiten Weltkrieg gewesen. Nicht nur in Belgien, sondern auch in Deutschland, den Niederlanden sowie Frankreich, aber auch in Dänemark wurden Verteidigungsstellungen errichtet, um einem Angriff der alliierten Truppen gewappnet zu sein. Reste der Bunkeranlagen wurden im Museum Atlantik Wall in Ostende mühevoll restauriert und vermitteln einen authentischen Eindruck davon, wie die Lage am Atlantik Wall gewesen sein muss. Besonders schön ist es, im Museum in den Bunkern zu sein und den Blick auf die Nordsee zu genießen – was heute genossen werden konnte, diente damals der Überwachung. Viele alte Bunkerbauten, Flakstellungen, Schlafräume, Abwehrstationen und mehr können besichtigt werden. Es wird nicht nur ein Gefühl vom Leben am Atlantik Wall vermittelt, sondern auch von den Räumlichkeiten, den Regeln sowie von der Gefahr und der Enge im Bunker sowie in den Schlafräumen.

 


Freilichtmuseum – auch für Kinder geeignet?

Das Museum ist auch für Kinder geeignet, denn Langeweile kommt hier nicht auf. Die realistische Dokumentation, die erklärende Stimme aus dem Funkgerät zu den einzelnen Besichtigungspunkten sowie unterschiedliche Räume, Aussichtstürme, Einrichtungsgegenstände und die Möglichkeit, sich frei in der Anlage zu bewegen tragen dazu bei, dass auch Kinder hier ihren Spaß haben und auf Entdeckungstour gehen können.  Bei allem Spaß kommt die notwendige Ernsthaftigkeit  bei diesem Thema nicht zu kurz. Es wird vermittelt, dass der Krieg etwas Grausames war, das sich nicht wiederholen sollte. Kinder können hier die Geschichte lernen und begreifen, welche Bedeutung das Museum Atlantik Wall in Ostende hat und warum es erhalten bleiben sollte.

 

Eintrittspreise und Öffnungszeiten Museum Atlantik Wall in Ostende

Das Museum Atlantik Wall ist auf den ersten Blick kaum zu entdecken, obwohl es sehr gerne besucht wird. Die Beschilderung ist nicht die beste, dennoch ist es zu finden, wenn man sich etwas auskennt. Zunächst ist zu erwähnen, dass die Anlagen unmittelbar vor der Küste gelegen sind und zwar am Stadtrand von Ostende in Richtung Middelkerke. Auf der einen Seite geht die Küstenstraße vor dem Bunkeranlagen entlang (die Bunker sind direkt vom Stand und von der Straße aus sichtbar!). Auf der anderen Seite des Museums ist der Flughafen von Ostende gelegen. Von der Straße, die zwischen Flughafen und der grünen Fläche inkl. Museum entlang führt, geht auch die Einfahrt zum Parkplatz ab. Wer von Ostende aus kommt und bereits am Kreisverkehr in Middelkerke angelangt ist, ist eindeutig zu weit gefahren. Der Parkplatz befindet sich in der Nähe der Vogelschutzstation von Ostende.

 

-          Kostenfreie Toiletten befinden sich im Eingangsbereich an der Kasse

-          Kostenfreie Parkplätze befinden sich wenige Minuten zu Fuß vom Museum entfernt

-          Öffnungszeiten: ab 1. April bis 11. November von 14 – 17 Uhr (kein Eintritt nach 16Uhr), Wochenende: 10.30 bis 18 Uhr

-          Eintrittspreise: 6,50 Erwachsene, Kinder bis 12 Jahre gratis

Adresse: Nieuwpoortsesteenweg 636 in 8400 Oostende, Belgien.Telefonnummer:+32 59 70 22 85

Das Atlantik Wall Museum ist eines der sehenswertesten und besten Museen an der belgischen Nordseeküste. Das Personal ist freundlich und hilfsbereit, die Ausstattung ist super und sehr gepflegt. Vieles wird in mehreren Sprachen dargestellt, wobei bei den meisten Ausstellungsstücken die deutsche Sprache gut zu lesen ist.